Frau Marlene


Zu Weihnachten hab ich mir dieses Jahr eine Frau Marlene genäht. Den Stoff dazu, habe ich in meinem Lieblingsstoffladen in Zürich gekauft, dem Pompon am Idaplatz.


Diese Hirsche fand ich echt passend für Weihnachten. Doch ich hatte leider etwas knapp Stoff eingekauft. Ein Meter dachte ich mir im Stoffladen, ohne eine genaue Idee was ich daraus nähen werde… Naja für ein langarm Shirt doch etwas knapp!


Ich weiss auch nicht was ich mir dabei gedacht habe… aber diese Hirsche gehörten für mich einfach in den Winter und daher kam ein kurzarm oder 3/4tel Shirt einfach nicht in Frage.


Doch dann hatte ich plötzlich die rettende Idee. Ich mache einfach ein langes Armbündchen aus dem gleichen Stoff. Und ich habe beim Zuschneiden so lange hin und her geschoben, dass das Hirschmuster sogar schön aufeinander passt!


Der Schnitt FrauMarlene von fritzi ist super schnell genäht und ich mag die kleinen Akzente an der Schulter sehr. Da der Stoff in sich schon so sehr gemustert ist, wollte ich einen möglichst simplen Schnitt nähen.


Ich bin mit dem Ergebnis nun auch sehr zufrieden. Obwohl es eine ziemliche last minute Aktion war und ich zwischenzeitlich nicht mehr daran glaubte, dass ich aus diesem Meter Stoff noch etwas Schlaues hinbekomme!


Um das Senfgelb der Schultern nochmals aufzugreifen, habe ich die Armbündchen mit gelb abgesteppt.


Was habt ihr an Weihnachten getragen? Ich habe mich mit meinen Hirschen sehr wohl gefühlt. Sie werden mich sicherlich auch noch durch weitere Wintertage begleiten. Obwohl die Fotos von heute Mittag nicht wirklich an Winter erinnern…

 

verlinkt bei: rums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.